Anleitung zum Bauen eines Schildkrötenhauses

Hier finden Sie einen Vorschlag, wie man ein gutes Schildkröten-Holzhaus baut.
Die Anleitung ist für ein isoliertes Haus gedacht, dass rundum mit Styropor verkleidet ist, um auch bei kälteren Jahreszeiten den Tieren ein einigermaßen angenehmes Klima zu ermöglichen.

Was Sie alles dazu benötigen:

  • Holzlatten, ca. 15mm – 20mm stark. Anzahl und Länge je nach Größe des Hauses
  • Styropor-Platten, ca. 15mm – 20mm stark, je nach Holzlatten
  • 1 dicke Styropor-Platte, ca. 50mm stark, für den Untergrund
  • Teichfolie o.ä., um den Boden zu bedecken
  • 1 Plexiglas-Platte, doppelwandig und UV-beständig, für die Abdeckung des Hauses
  • 2 Scharniere zur Befestigung der Plexiglas-Platte am Holzhaus
  • evtl. Schutzlack für die Holzverkleidung
  • Kreissäge, um die Holzlatten schneiden zu können
  • Elektro-Schrauber
  • Winkelschleifer, für die Nachbehandlung des Holzes
  • Tacker, zum Befestigen der Folie im Inneren des Hauses
  • Schrauben, um die Holzlatten miteinander zu verschrauben

Die Größe des Hauses hängt von mehreren Faktoren ab. Zum einen, wieviele Tiere Sie haben, zum anderen wie die Platzmöglichkeiten in ihrem Gehege sind. Auch richtet sich die Größe nach der Plexiglas-Abdeckung. Eine 2 m² große Platte kostet ca. 100 € im Baumarkt.

Wenn man sich für eine geeignete Größe entschieden hat, dann kann mit dem Bau begonnen werden. Nun können die einzelnen Seitenteile aufgebaut werden. Am Besten beginnt man mit der Rückfront, die eine Höhe von ca. 50 cm haben sollte. Gründsätzlich gilt, dass man mit der Außenseite beginnt, dann mit Styropor füllt und dann die Innenseite verschraubt. 
Es werden die einzelnen Holzlatten der entsprechenden Höhe und Breite nebeneinander gerichtet und mit einer Querlatte auf allen vier Seiten verschraubt. Auf der linken und rechten Seite die 2.Latte um 2 Brettstärken einrücken, da später die Seitenteile mit dem überstehenden Brett zusammengeschraubt werden.

Jetzt kann die Rückseite mit Styropor belegt werden. Anschließend wird wieder eine Schicht Holzlatten verschraubt. Aber auch wieder um 2 Brettstärken auf beiden Seiten einrücken. Für die Vorderfront ist eine Höhe von ca. 70 cm der Außenkante ein gutes Maß. Hier muss darauf geachtet werden, dass man eine Aussparung einbaut, wo die Tiere ein- und ausgehen können. Sonst ist es das gleiche Vorgehen wie bei der Rückfront.

Auch die Vorderfront wird komplett mit Styropor verkleidet und anschließend mit einer Schicht Holzlatten verschraubt. 
Die Seitenteile müssen dann entsprechend eine Schräge von 50 auf 70 cm haben. Bei den Seitenteilen muss darauf geachtet werden, dass die linken und rechten Seiten genau entgegengesetzt sind wie die Rück- und Vorderfront, d.h. hier muss die innere Verkleidung um 2 Holzstärken auf beiden Seiten verringert werden, da sich die Teile sonst später nicht zusammenstellen lassen.

Wenn Sie alles richtig gemacht haben, dann können die Teile zusammengestellt werden. Die linken und rechten Kanten sehen auf den Bildern teilweise anders aus, wie sie oben beschrieben sind. Das liegt aber daran, da die Bilder bei einem Anbau entstanden sind, und nicht bei einem kompletten Neubau.

Auf die Vorderseite werden nun über die Aussparung eine Art Führungsschienen aus Holz verschraubt. Anschließend kann ein Tor gebaut werden, womit das Schildkrötenhaus bei Bedarf geschlossen werden kann. Dazu ein paar dünne Holzlatte der entsprechenden Breite quer legen und mit 2 weiteren verschrauben.

Jetzt kann das Haus aufgestellt werden. Es ist darauf zu achten, dass die einzelnen Seitenwände im rechten Winkel zueinander stehen und einen gleichmäßigen Unterboden haben. Sonst kann es später Probleme mit dem Deckel geben.

Nachdem alle Seitenteile aufgestellt und fest verschraubt sind, muss noch auf der Vorderfront mit einem Winkelschleifer die Innenkante der Oberseite weggeschliffen werden. Dies ist erforderlich, da sich sonst später der Deckel nicht schließen lässt. Es sollte ungefähr die gleiche Schräge wie bei den Seitenteilen geschliffen werden. Bei Bedarf kann die komplette Innen- und Außenseite mit dem Winkelschleifer bearbeitet werden, um eine glatte Oberfläche zu erhalten

Ist dies alles fertig, wird mit dem Untergrund begonnen. Hier wird im kompletten Innenbereich ca. 10 cm der Boden ausgegraben und dann anschließend mit einer dünnen Schicht Sand bedeckt.

Anschließend wird mit einer 5 cm dicken Styroporplatte die Bodenfläche bedeckt, damit das Schildkrötenhaus gut gegen Kälte durch den Boden geschützt ist. Dann wiederum mit einer dünnen Schicht Sand bedecken.

Jetzt wird die Styroporplatte mit einer stabilen Folie, z.B. einer Teichfolie, bedeckt. Diese wird mit einem Tacker komplett rundum befestigt. Nun ist das Haus auch gegen unkontrollierte und unerwünschte Feuchtigkeit durch den Untergrund geschützt.

So müsste Ihr Schildkrötenhaus dann aussehen. Durch die gute Isolierung können Sie Ihre Tiere im Herbst sehr lange im Freigehege halten und somit ganz natürlich in den Winterschlaf gehen lassen.

Am Schluss wird der Deckel mit 2 Scharnieren befestigt, damit er sich öffnen lässt. Im Sommer bei großer Hitze ist es erforderlich, den Deckel zu öffnen. Durch die Plexiglasplatte erhitzt sich das Schildkrötenhaus sehr leicht, wodurch im Sommer leicht Temperaturen von über 60°C im Inneren sein können. Aber dafür ist auch bei schlechten Witterungsbedingungen ein angenehmes Klima in den Häusern.